Neue Studie bestätigt Umfahrungs-Trasse

Neue Studie bestätigt Umfahrungs-Trasse – so zu lesen im TT, 12.09.2015.
* Flussquerungen möglichst vermeiden
* Aubergtunnel als zentrales Herzstück

Hier kann man sich nur noch wundern!alternativtrasse_TS1
Gerade erst hatte das Straßenbauamt dem Verwaltungsgerichtshof mitgeteilt, dass der Aubergtunnel ein völlig eigenständiges Bauprojekt darstellt. Nun ist dieser wieder das
zentrale Herzstück.
Die Vermeidung von Flussquerungen – auch hier ist die aktuelle Planung mit der Querung von Alz, Traun und 2 Alzkanälen nicht gerade auf dem richtigen Weg.
Wir empfehlen seit fast einem Jahrzehnt die blau markierte Trasse:

Im Gegensatz zum Vorschlag des Straßenbauamts hat diese folgende Vorteile:

* zu 95% auf bestandsorientierter Basis
* Keine zusätzliche Querung eines Gewässers
* Keine kostenintensiven Tunnels, Steigungstrassen, Brückenbauwerke
* Anschluss der örtlichen Industrie Trostberg u. Traunreut
* Zusätzliche Verkehrsentlastung Traunwalchen und Palling
* Keine Zerschneidung der künftigen Siedlungsstruktur Traunreuts
* Kostet nur einen Bruchteil vom Vorschlag des Straßenbauamts
* Kaum zusätzlicher Landverbrauch; keine Enteignung von Grundeigentümern notwendig. Das heißt: Realistisch umsetzbar.

Wenn Sie der Artikel des TT interessiert, drücken Sie einfach auf das Bild.

alternativtrasse_TS1

Trassenvorschläge Straßenbauamt: Rot Aktuell verfolgte Trasse des Straßenbauamts: Orange Alternativvorschlat des UVA: Blau

Schreibe einen Kommentar